Englische und irische Volksweisen

Winters Crossing

In aktueller Situation passend zu Irland, welches in einer Finanzkrise steckt,
handelt unsere Musik von Auswandererern im 18. Jahrhundert von Irland nach
Amerika, von einem neuen Beginn, von Trauer und Härte, Freude und von Träumen einer neuen Heimat.
Ein Viertel der Bevölkerung, zwei Millionen Frauen, Männer, Kinder verliessen damals Irland, um in Amerika neues Land zu suchen.
Und heute?

PETER BACHMANN (Panflöte-Querflöte-Whistle-Percussion)

GEBOREN IN MALTERS.(LUZERN)
BEGANN SEINE MUSIKALISCHE LAUFBAHN MIT 7 JAHREN ALS TAMBOUR

MIT 19 JAHREN BESUCH DES KONSERVATORIUMS LUZERN FÜR QUERFLÖTE.

1988 LERNTE ER PANFLÖTE UND LIESS SICH BEI PETER SCHINZ UND DEM BERÜHMTEN KLASSISCHEN PANFLÖTISTEN SYRINX (STANCIU) WEITERBILDEN.

SEIT 1980 UNTERRICHTET ER AN DER MUSIK-
SCHULE MALTERS QUERFLÖTE, TROMMEL UND NATÜRLICH AUCH PANFLÖTE.

6 JAHRE STAND ER AUCH DER MUSIKSCHULE ALS DEREN LEITER VOR.(1990-1996)

UNTERRICHTETE SEIT 1977 ALS PRIMARLEHRER AN ALLEN PRIMARSTUFEN VON MALTERS.

HEUTE ALS SELBSTSTÄNDIGER MUSIKER IN
VERSCHIEDENEN BEREICHEN TÄTIG.


 

ANDREAS GILOMEN  (Klavier)

IN BIEL GEBOREN.NACH DER MATURA STUDIERTE ER KLAVIER BEI HUBERT HARRY
AM KONSERVATORIUM LUZERN UND ERLANGTE BEI IVAN KLÀNSKY DAS KONZERTDIPLOM.

TEILNAHME AN INTERNATIONALEN MEISTERKURSEN U.A. VON PROF. PETER
FEUCHTWANGER, HANS SCHICKER ETC.

NEBEN ZAHLREICHEN SOLISTISCHEN UND
KAMMERMUSIKALISCHEN AUFTRITTEN UNTERRICHTET ER AN DER KANTONSSCHULE BEROMÜNSTER.

WIR STEHEN SEHR GERNE MIT DIESEM KONZERT
ZUR VERFÜGUNG.